Ernst Molden & Der Nino Aus Wien

(c) Dietmar Lipkovich

“Unser Österreich” von Ernst Molden & Der Nino Aus Wien

Ernst Molden und Der Nino aus Wien gehören zu den wohl angesagtesten Acts der heimischen Musikszene. Gemeinsam wurden sie in den letzten vier Jahren neun Mal für den Amadeus nominiert, live begeistern sie mit ihren jeweiligen Programmen jung und alt, dominieren die Austrian Indie Charts oder die deutsche Liederbestenliste.

Im Frühjahr 2015 erscheint ihr erstes gemeinsames Album.

Im Live-Programm spielen sie die besten Songs von Molden und Nino und gehen dann zum Great Austrian Songbook über – ein äußerst unterhaltsamer Abend!

Ernst Molden:

Ernst Molden wird 1967 in eine Wiener Literaten- und Publizistenfamilie hineingeboren. Ein Studium der Germanistik bricht er ab, arbeitet stattdessen ab 1987 als Polizeireporter, später als Beilagenredakteur der Wiener Tageszeitung ‘Die Presse’, seit 2008 auch als Kolumnist für den Freizeit-Kurier. Er produziert Musik für das Burgtheater (2006), die Wiener Festwochen (zuletzt 2013) und bringt zwei eigene Stücke am Wiener Rabenhof heraus, zuletzt “Hafen Wien” (Zwei Nestroy-Nominierungen 2014).

Seit 1993 arbeitet er als Musiker und Schriftsteller. Als Musiker veröffentlicht Ernst Molden nach zwei CDs mit den von ihm mitbegründeten Pop/Poetry-Kollektiven TEUFEL & DER REST DER GÖTTER und DER NACHTBUS bislang elf Alben unter eigenem Namen, zuletzt ES LEM (2011), A SO A SCHEENA DOG (2012) und HO RUGG (2014). Letzteres wurde mit dem Preis der deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnet und von der deutschen Liederbestenliste zur CD des Jahres 2014 gewählt, zum vierten Mal wurde er damit auch für den Amadeus nominiert (Beste Produktion World/Blues/Jazz).

Der Nino aus Wien

Der Nino aus Wien, jener talentierte Folksänger aus Wien, wuchs unter schwierigen Verhältnissen auf. „Mit 15 oder 16 war ich in einer Gang, wir schnüffelten den ganzen Tag Klebstoff und in der Nacht klauten wir Fahrräder.“

Am 28.12.2008 erscheint das Debütalbum „The Ocelot Show“. Nur ein halbes Jahr nach dem mit Lob überhäuften Debüt veröffentlicht Nino am 20. Juni 2009 bereits sein zweites Album „Down in Albern“: Ein Album, auf dem er mit dem ihm eigenen Charme und Humor die Ereignisse der letzten Monate verarbeitet.

Weitere Alben und Single-Auskoppelungen: „Holidays“, „Du Oasch“, „Heavy Rotation“ „Down in Albern“, „Immer no Oasch“, „Johnny Ramone“, „Schwunder“, „Bulbureal“, „Bäume“ sowie „Träume“.

Für den Amadeus-Award ist Der Nino aus Wien seit 2010 insgesamt acht Mal nominiert („Alternative“ sowie „Radio FM4-Award“).

Fotocredit: Dietmar Lipkovich

www.ernstmolden.at

www.facebook.com/DerNinoAusWien

www.problembaerrecords.net/artists/problembaer-bands/a/der-nino-aus-wien