Radek Knapp

Radek Knapp

Radek Knapp (geboren am 3. August 1964 in Warschau) ist ein österreichischer Schriftsteller.

Leben

Er wuchs in Polen bei seinen Großeltern auf, bis er 1976 seiner Mutter nach Wien folgte. Dort studierte er nach seiner Matura, die er an einer Handelsakademie abgelegt hatte, an der Universität Wien Philosophie. Er hielt sich mit verschiedenen Jobs über Wasser.

Sein Durchbruch als Autor gelang ihm 1994 mit seinem Erzählband „Franio“. Dafür erhielt er den Aspekte-Literaturpreis, der bisher sein größter Erfolg war. Seit diesem Zeitpunkt arbeitet er als freier Schriftsteller. Seine Romane „Ente à l’orange“, „Herrn Kukas Empfehlungen“ und „Papiertiger“ waren alle sehr erfolgreiche Werke; 2008 wurde der Roman „Herrn Kukas Empfehlungen“ verfilmt.

Auszeichnungen

1992 Nachwuchsstipendium für Literatur des Bundesministeriums für Unterricht und Kunst

1994 Literaturpreis des ZDF-Kulturmagazins „aspekte“

1999/2000 Projektstipendium für Literatur des Bundeskanzleramts

2001 Förderpreis des Adelbert-von-Chamisso-Preises

Werke 

Ein Bericht, Frankfurt am Main 1989

Franio, Wien 1994.

Ente à l’orange, Wien 1996

Herrn Kukas Empfehlungen, München u. a. 1999.

Papiertiger, München u. a. 2003

Gebrauchsanweisung für Polen, München u. a. 2005.

Reise nach Kalino, München 2012

Die vertauschten Köpfe, Operelle für das sirene Operntheater 2004